#Montag-Morgen-Motivation

Neue Woche neues Glück?! Aber nur wenn die Kräfte reichen und deshalb ist es wichtig, direkt am Anfang der Woche Schwerpunkte zu setzen. Gelassenheit ist eine Stärke. Ich besitze sie leider nicht, denn ich bin eher der Typ „Oberwuseler“ – also stets und ständig beschäftigt und leider gilt das auch für meine Gedanken, die mit Vorliebe die Altlastenliste und sorgenvoll am liebsten auch noch parallel die To-do-Liste in’s Visier nehmen und wenn sich dann auch noch der Perfektionistenteufel hinzuschleicht, beginnen sich die Gedanken zu drehen, dass einem schwindelig werden könnte, der Puls geht schneller und das Stresslevel steigt. Glückwunsch! Was damit gekonnt ist? Natürlich nichts. Wenn es euch gelegentlich ähnlich geht, dann atmet einfach erst einmal durch, zählt bis 10 und überlegt, was wirklich wichtig ist. Setzt Schwerpunkte und vergesst nicht, dass ihr selbst auch einer dieser Schwerpunkte in eurem Leben sein solltet – mit all euren Macken, Wünschen und Bedürfnissen, denen ihr Gehör verschaffen solltet und das ganz ohne schlechtes Gewissen. Falls ihr aber trotz eurer Schwerpunktsetzung nicht weiterkommen solltet oder euch das Schicksal mal wieder dazwischengretscht, stellt euch diese eine Frage: wird das gerade Erlebte in 5 Jahren auch nur irgendwie relevant sein?! Meist hat die Antwort auf diese Frage etwas Tröstliches, denn so schlimm uns Manches vielleicht in einem Moment erscheinen mag, sei es weil die Nerven ohnehin gerade blank liegen oder einfach weil es uns so unvorbereitet trifft, ist es doch eine gute Möglichkeit ihre Auswirkungen zu relativieren. So, und jetzt noch ein Mal tief durchatmen, Arbeitsberge sortieren und dann volle Kraft in Richtung neue Woche! Ihr schafft das schon!

„Frame every so-called disaster with these words:

In five years will this matter?“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s