B & B „De Prince“ in Nijmegen

Kennt ihr das Glücksgefühl nach einem langen Tag endlich an eurem Ziel anzukommen und auf’s Bett fallen zu können? Meines stand letzte Woche in Nijmegen (oder auch Nimwegen, wie wir es in unserer Landessprache eingedeutscht haben).

Op schlecht Nederlands: Kennen jullie het gevoel als man na een lange dag s’avonds eindelijk zijn doel bereikt en op zijn bed mag plonzen? Mijn bed stond afgelopen week in Nijmegen (of Nimwegen hoe wij het in Duits noemen).

DSC06539.jpg

Das B&B „De Prince“ befindet sich in der „Lange Hezelstraat“ und ist damit nicht nur zentral gelegen (vom Hauptbahnhof in einer Viertelstunde fußläufig zu erreichen), sondern liegt zugleich in der ältesten Einkaufsstraße der ganzen Niederlande – auch wenn die Innenausstattung deutlich moderner war als der seit 1880 bestehende Straßenzug. Inmitten typischer kleiner, hanseatisch anmutender Häuschen verteilten sich die Zimmer auf mehrere in dieser Straße gelegenen Häuser. Die Zimmer sind über steile Treppen – als Zeitzeugen der historischen Bauweise – zu erreichen. Selbst innerhalb meines Zimmers gab es noch eine weitere Treppe, die in den Schlafbereich führte.

Het B&B is in de „Lange Hezelstraat“ en is daarom niet alleen maar qua ligging centraal (alleen maar 15 minuten vanaf het centraal station te voet bereikbaar), maar is tegelijk in de oudste winkelstraat van Nederland – ook al was het interieur veel moderner dan die straat van 1880. Tussen die typische kleinen huizen zijn de kamers in verschillende huizen langs deze straat neer geplaatst. Die kamers zijn via steile trappen – als getuigen van de historische bouwwijze – te bereiken. Zelfs in mijn kamer was nog een extra trap over die man in de slaapkamer komt.

DSC06530.jpgNachdem meine Zimmerkarte mir keinen Zugang zu dem mir ursprünglich zugedachten Zimmer gewährte, brauchte ich immerhin nicht mehr bis ganz unter das Dach klettern und durfte auf der 1. Etage Halt machen und bekam dieses Zimmer:

Nadat mijn sleutelkaart het bij mijn eerste kamer niet deed, hoefde ik gelukkig niet meer tot helemaal naar boven onder het dak klimmen en konde op de eerste verdieping in het volgende kamer stoppen:

DSC06520.jpg

DSC06524.jpgEs enthielt alle Annehmlichkeiten eines Hotels, einschließlich Tee und Kaffee, Fernseher, Föhn, etc. und Eines muss man den Niederländern lassen – sie wissen, wie man selbst kleine Räume effektiv nutzt. Die kleinsten Waschbecken, die ich je gesehen habe, befinden sich allesamt in den Niederlanden, wo jedes Wohnhaus, das ich kenne, über ein Gäste-WC mit einer Toilette und einem Waschbecken im Flurbereich verfügt, quasi als erstes Zimmer im Eingangsbereich. Süß war auch das Waschbecken des B&B:

Het comfort was hotelachtig met thee, koffie, televisie, föhn, etc. en een ding valt over Nederlanders echt wel te zeggen – ze weten hoe man zelfs klein kamertjes effectief kan gebruiken. De kleinsten wasbakken, die ik ooit heb gezien waren allemaal in Nederland, waar iedere woonhuis dat ik ken een eigen wc voor gasten met een wc-pot en een wasbakje vlak bij de gang heeft, dus als eerste kamer bij de ingang. Schattig was ook het wasbak in de B&B.

DSC06532.jpgTypisch niederländisch eben. Aber ich bin ja bekanntermaßen Fan vom Auenland-Flair. Zu den 65 €, die ich als Einzelperson für das Zimmer bezahlt habe, gehörte auch ein Frühstücksbuffet im benachbarten „Bagels & Beans“, Kaffee und ein Glas frisch gepresster Orangensaft inklusive, frischer Obstsalat, Bagels verschiedener Ausführungen, Aufschnitt, Käse, Marmelade, Müsli, Eier und eine freundliche Bedienung rundeten meinen angenehmen Aufenthalt ab.

Typisch Nederland. Maar ik hou van het „hobbelachtige“ woonsfeer. Bij die 65 €, die ik voor het eenpersoonskamer betaalde, hoorde ook een ontbijtbuffet in „Bagels & Beans“ in de buurt erbij, koffie en een glas verse jus d’orange inclusief, verse fruitsalade, verschillende soorten bagels, broodbeleg, kaas, jam, muesli, eieren en een vrindelijke service was het toppetje op mijn prettig verblijf.

DSC06650.jpg

Da mir bis zum Auschecken um 12 Uhr auch noch jede Menge Zeit blieb, konnte ich außerdem einen gepäckfreien Spaziergang durch die gemütliche Innenstadt mit vielen Einkaufsmöglichkeiten inmitten von historischen Gebäuden unternehmen. Alles in Allem eine Stadt und ein Bed & Breakfast, in die/das sich ein Ausflug lohnt!

Omdat ik voor het Check-out t/m 12 uur nog genoeg tijd had, konde ik bovendien nog een beetje door de gezellige city met veel winkels tussen historische gebouwen zonder bagage gaan wandelen. In totaal een prachtige stad en een mooie Bed & Breakfast voor een lekker uitstapje!