Glück der kleinen Dinge

Nomen est omen?! Heute war mein Blogname offenbar mal wieder Programm, denn auf der Straße funkelte es mir kupfern entgegen. Ich habe ein 5Ct-Stück gefunden. Wenn das mal kein Glück bringt? Ich weiß ja nicht, wie es euch geht, aber ich freue mich über solche Funde jedes Mal auf’s Neue enorm. Deshalb habe ich auch beschlossen, mir eine Glückscent-Sammel-Stelle zu basteln, um weiteres Glück anzuziehen und um mich täglich daran zu erinnern, wie unverhofft einem das Glück in seinen unterschiedlichen Facetten begegnen kann.

Innerhalb einer Woche habe ich bereits 18Ct gefunden (1x 1Ct, 1x 2Ct, 1x 5Ct, 1x 10Ct). Ich weiß nicht, wie hoch die statistische Wahrscheinlichkeit ist überhaupt einen Glückscent zu finden, aber gleich 4x binnen einer Woche fündig zu werden halte ich schon für einen ziemlichen Glücksfall. Vielleicht war es nicht der berüchtigte Goldtopf am Ende des Regenbogens, aber kommt es darauf an? Mich hat es jedes Mal fröhlich gestimmt, mir ein Lächeln ins Gesicht gezaubert und mir ungeachtet des Münzwertes viel Freude beschert. Aber es blieb nicht nur bei funkelnden Begegnungen am Wegesrand, sondern auch zahlreiche menschliche Begegnungen kamen hinzu. Plötzlich traf ich viele Menschen, die ich schon lange nicht mehr gesehen habe. Es texteten Leute, zu denen ich über Wochen, Monate oder vielleicht sogar Jahre keinen Kontakt mehr hatte. Unverhofft kommt eben doch oft, manchmal sogar öfter.

Ich wünsche euch allen überraschende, glücksspendende Begegnungen an diesem Wochenende!

Advertisements

19 Gedanken zu “Glück der kleinen Dinge

  1. Die Sammel-Stelle finde ich eine klasse Idee 🙂 Ich finde sehr oft was und freue mich ebenso riesig drüber! Es ist lustig, in Thailand habe ich über einen Monat lang tatsächlich jeden Tag 1 Baht gefunden. Das war ein tägliches Geschenk von 1 Liter Wasser 😀 LG, Feraye

    Gefällt 2 Personen

  2. Wie wunderbar! Ich finde sehr schön wie viel Glück man oft in kleinen Dingen finden kann! Ich habe ein Erinnerungsglas, indem ich alles sammle, was mir wichtig ist (Gedanken, Eintrittskarten, Steine, Münzen ;),…)! Ich wünsche dir noch einen wunderbaren Samstagabend! Alles Liebe, Julia ❤

    Gefällt 1 Person

    • Danke! Bei mir sind die Funde seitdem zwar ausgeblieben, aber Glück ist eben nicht planbar und wenn wir ehrlich sind, ist genau das auch irgendwie das Schöne daran. Anderenfalls wüssten wir es wohl auch weniger zu schätzen.
      Liebe Grüße und zahlreiche Überraschungen wünsche ich dir!

      Gefällt 1 Person

  3. Wir hatten letzte Woche hier in Schweden auch Glück und haben einen 200 Kronen-Schein vor einer Kirche gefunden … also mein Mann. Leider sind es dänische Kronen, jetzt weiß ich gar nich was ich damit anfangen soll. Also bei Hochzeiten passiert das sicher immer wieder leicht.. da haben doch alle die Scheine nur in der Anzugtasche 😉 eigentlich auch ein schwedischer Lichtmoment.. ich habe ganz viele gesammelt. LG von Lovisa von Schwedenlichter!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s