Ars vivendi

Ich weiß ja nicht, wie es um eure Kunst zu Leben momentan bestellt ist?! Das Spektrum zwischen Kindergekrakel und den ganz großen Künstlern ist bekanntlich riesig und manchmal kann man das eine sogar von dem anderen unterscheiden. Bei der ars vivendi scheint es ähnlich vielfältig zuzugehen. Meine Lebenskunst wirkt gerade sehr abstrakt, kunterbunt und reicht je nach Tagesform und Perspektive von schillernd leuchtend bis düster grau. Ob wohl nachts regelmäßig einer zur Palette greift und wahllos drübertuscht, damit das Leben auch ja nicht zu eintönig wird? Ok, ganz uni wäre auf Dauer vielleicht in der Tat etwas fade und ich fürchte, auch ein Leben á la Malen nach Zahlen gibt es nicht, (auch wenn mir das wirklich sehr gelegen käme!). Aber darf es dann wenigstens etwas mehr Hundertwasser sein, so dass zur Abwechslung einfach mal alles rund läuft, ganz ohne Ecken und Kanten, mit ganz vielen Glücksknubbeln obendrauf?!?!?!?!

die Grüne Zitadelle von Magdeburg

Wer auch immer heute Nacht zur Palette greift: Wie wäre es zum Beispiel mit einer Zauberfee auf der Glückskleewiese unter dem Regenbogen nebst Goldtöpfchen und einem „All-You-Can-Wish-Upgrade“?!

Ein Gedanke zu “Ars vivendi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s