#Montag-Morgen-Motivation

zu kalt

zu früh

zu Montag

keine Lust

langweilig

zu schwer

MACHEN!

Ausreden zu finden ist nicht schwer, beginnen aber auch nicht. Wenn ihr einmal über euren Schatten gesprungen seid, euch aufgerafft habt und den Schweinehund besiegt habt, dann geht der Rest (fast) von ganz allein. Wichtig ist nur, dass ihr anfangt! Haltet 10 Minuten durch und ihr werdet sehen, so schlimm ist das gar nicht. Setzt euch danach kurzfristige Ziele. Nehmt euch z.B. vor 20 Minuten fokussiert an einer Sache zu arbeiten und euch von nichts ablenken zu lassen, bevor ihr euch eine kleine Belohnung gönnt – ein frischer Kaffee oder Tee, das Lesen eines Blog-Eintrages, Blick auf das Handy,… Es lässt die Arbeit überschaubarer werden und nimmt dem Schweinehund die Argumente und doch kommt ihr mit jedem Etappenziel dem erwünschten Ergebnis ein Stück näher und das beste Argument von Allem – Arbeit verschwindet nicht von allein, denn wenn ihr sie jetzt nicht in Angriff nehmt, dann wird diese Last euch noch weiter drücken und die Kraft für andere, neue und schöne Projekte nehmen. Also fangt an und bringt es hinter euch. Es ist die einzige Möglichkeit, um damit abschließen zu können.
image

6 Gedanken zu “#Montag-Morgen-Motivation

  1. Wie wahr, wie wahr 🙂 Ich musste echt ein bisschen lachen als ich die ersten paar Zeilen gelesen habe…So oft machen wir uns selbst die Mühe lieber Ausreden zu finden als sich einfach hinzusetzten und eine Sache in die Hand zu nehmen! Vielen Dank für den Tipp! 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s