Februar

Und plötzlich war schon wieder Februar, wo wir doch gefühlt erst vor ein paar Tagen die Korken zu Silvester haben knallen lassen… Dennoch war es heute wieder an der Zeit den Kalender umzublättern, wo mich plötzlich dieses Herz in Mädchenpink anlächelte. Nach kurzem zögern war die Motivwahl klar – der Valentinsmonat ist angebrochen. Nicht, dass ich diesem Tag je sonderlich viel Bedeutung beigemessen hätte, der Kalenderhersteller (mal wieder die Grafikwerkstatt Bielefeld: Lieblingstage 2016) offensichtlich schon. Ein kurzer Check meines Terminplans ergab, dass er dieses Jahr wohl auf einen Sonntag fällt und als einziger Termin derzeit: „gelber Sack rausstellen“ angesetzt ist… weißte Bescheid! Was haltet ihr von diesem Tag – Geldmacherei oder schöne Gelegenheit?! Ich tendiere ja zu Ersterem, aber wie ihr ja bereits wisst, ist mir (fast) jeder Anstoß für neue Glücksmomente recht. 😉
image

4 Gedanken zu “Februar

  1. Am Anfang habe ich oft Blumen bekommen, einen ganzen Strauß, dann war es nur noch eine einzelne Rose und mittlerweile gar nix mehr. ^^ Und das ist okay so, weil ich ihm das auch gesagt habe.
    Ich finde, man braucht keinen speziellen Tag, um sich kleine Aufmerksamkeiten zu schenken, Single oder eben nicht. Dafür ist das ganze Jahr da, würde ich doch meinen. Schokolade und Blumen polieren kein Selbstbewusstsein und wer sich sonst nicht traut den Schwarm der Wahl nach einem Date zu fragen, der sollte vielleicht bei sich selbst mal anfangen. 😉

    Und so steht bei uns dieses Jahr eben „Wohnzimmer streichen“ im Kalender.

    Gefällt 2 Personen

  2. Hallo Glücksmomente-Sammlerin 🙂

    Mir geht’s da ein bisschen wie dir, ein Mischmasch. Das ist ja wie mit diesen anderen ominösen Feiertagen – brauche ich einen Tag, um meiner Mom/ meinem Dad zu zeigen, dass sie mir wichtig sind? Braucht es daher einen Tag, um dem Liebsten zu sagen, dass man ihn gern hat..? Ja, ich weiß auch nicht.
    Und trotzdem lass ich mich da schon auch anstecken von diesem Romantik-Märchen. Ich hab das früher schon auch sehr zelebriert mit meinen Exfreunden – aber naja, wenn man Single ist, ist der Tag etwas bedeutungslos.

    Ich hab diesen Tag dann kurzerhand letztes Jahr in einen Familientag gewandelt 😉 – Mein Onkel hat letztes Jahr am 14.2. geheiratet und es war ein wunderschönes Wochenende in der Pfalz mit der gesamten Großfamilie.
    Dieses Jahr werde ich mit meiner Cousine (o.g. Tochter, ebenfalls Single) das Wochenende in Meersburg am Bodensee verbringen (airbnb sei dank! 😉 ) und am 14.2. ein schönes Frühstück im Bett machen, so wie das normalerweise Verliebte machen. Und lieb hat man seine Familie ja auch, also warum nicht ein Familientag? 🙂

    Wünsche dir einen glücklichen Tag, liebe Grüße, CP 😉

    Gefällt mir

    • Das klingt nach einem traumhaften Tag und dem gelebten Motto dahinter, denn sicher ist es großartig, wenn die Liebe und Zuneigung zu unseren Mitmenschen im Vordergrund steht. Nur lässt sich diese glücklicherweise nicht kalendarisch verordnen. Wäre doch auch zu schade, wenn wir dazu nur den 14.2. zur Verfügung hätten?! Was euch um nichts in der Welt davon abhalten sollte, ihn so zu zelebrieren wie ihr es geplant habt, denn es klingt wirklich toll und ich wünsche euch schon jetzt viel Spaß dabei und natürlich zahlreiche Glücksmomente! 😉

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s