(H)optimismus

Ich bin sicher, ihr kennt alle die Wirkung eines strahlenden Lächelns, dass euch unerwartet entgegenbracht wird, womöglich auch noch von einer/m Unbekannten?! Gerade in der ackernden, hetzenden, gedankenversunken Welt der Arbeitstristesse macht es Mut, bringt Freude und kostet nicht einen müden Cent… Nicht umsonst sagt man, dass ein Lächeln die kürzeste Verbindung zweier Menschen ist.

Aber leider ist es auch deshalb so besonders, weil es so selten passiert. Auch aus diesem Grund habe ich heute meine süße „Lächelkonserve“ mit in mein Büro genommen, die ich zu meinen liebevollen Weihnachtsgeschenken zählen durfte und ob ihr es nun glaubt oder nicht, aber der Hoptimist zeigt seine Wirkung. Ich freue mich einfach, wenn ich einen Blick auf ihn erhasche.

Lenkt euren Blick auch öfter auf etwas Schönes, dass euch erfreut, positioniert Dinge um euch, die schöne Assoziationen hervorrufen oder noch besser – seid das Lächeln, das heute das Herz eines anderen berührt!
image

4 Gedanken zu “(H)optimismus

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s