Sporty SUNday!

 

Zunächst möchte ich euch allen erstmal einen guten Start in einen hoffentlich sonnigen Sonntag wünschen. Derzeit habe ich Glück, denn während ich das schreibe, lächelt sie mir direkt ins Gesicht und wärmt nicht nur mein Antlitz, sondern auch das Gemüt – ein Grund mehr, mir diesen Vormittag selbst als Geschenk zu machen. Der Start ins Jahr liegt gefühlt schon meilenweit zurück und sicherlich für viele von euch bereits die erste harte und stressige Arbeitswoche. Ich kann jedenfalls für mich behaupten, dass ich diese Woche wieder einmal alles gegeben habe und gerade deshalb ist es richtig und wichtig kurz abzuschalten und inne zu halten, damit ich und wir alle das Tempo auch für den Rest des Jahres halten können. Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich muss mich manchmal ganz gezielt etwas ausbremsen, um nicht in Übereifer zu verfallen. Sonntagvormittag bietet sich dafür gerade zu an. Deshalb mein Rat auch für euch, nutzt ihn ganz bewusst, denn dass macht den Kopf frei und hält die Motivation hoch, so dass ihr euch danach wieder gestärkt an die Arbeit machen könnt. Ihr wisst selbst am besten, was euch gut tut, also setzt es um, denn ihr solltet es euch wert sein.

Ich habe mit Ausschlafen begonnen – einfach göttlich!!!! Für so ein Schlaftier wie mich eine absolute Wonne! Danach ganz in Ruhe ein Kaffee noch im Kuschelbettchen, bevor der Tag starten kann. Erfreut und gut gelaunt durch die unerwarteten Sonnenstrahlen – der angekündigte Sturm steht scheinbar noch im Stau – zunächst vorsichtig ein Fuß vor den anderen gesetzt und schnell war klar, was als Nächstes kommt: Sport. Nicht der guten Vorsätze wegen, auf die ich dieses Jahr, wie ihr wisst, wieder einmal ganz bewusst verzichtet habe, sondern um mich zu stärken und fit zu machen für den Alltag, denn hierfür sind wir nur gewappnet, wenn wir über die nötige Grundfitness verfügen. Wie sollten wir ihn sonst stemmen können?! Außerdem habe ich mal gelesen, dass schlanke Frauen in Klamotten gut aussehen, trainierte auch nackt. Ähm ja, der Weg ist das Ziel… 😉 Dabei geht es gar nicht (nur) um die Optik, sondern um eine Ausdauer und ein gewisses Maß an Kraft, dass uns durch die Woche hilft, Tag für Tag. Ich entschied mich also etwas Neues auszuprobieren. Ihr kennt es wahrscheinlich schon längst, aber ich hänge vielen Trends gern mal hinterher, weil ich mein Leben nicht danach gestalte, was hip ist, sondern nach meinen Bedürfnissen und Dingen von denen ich glaube, dass sie mir gut tun.

Über einen anderen Blog bin ich auf Blogilates gestoßen und genau das habe ich heute ausprobiert. Keine 70er Jahre TV-Gymnastik mit Schweißbändern um der Stirn, sondern eine motivierende Frau, die alle Schritte gut erklärt und freundlich und authentisch zum Mitmachen animiert. Bekannte Bewegungsabläufe werden modifiziert und in einem überschaubaren Zeitraum trainiert. Damit ist es auch alltagstauglich, weil den meisten von uns leider nicht immer viel Zeit zur Verfügung steht und sich der innere Schweinehund leichter zähmen lässt, wenn er bemerkt, dass wir ihm zunächst nur für einen kürzeren Zeitraum die Macht klauen. Dort findet man u.a. ein Programm für Einsteiger und das Tag für Tag, was Variation verspricht, denn immer wieder das selbe Video nachzuturnen, wie es wohl bei den meisten DVDs der Fall ist, scheint mir persönlich wenig attraktiv, denn es bleibt unweigerlich monoton.

Egal für welche Variante man sich auch entscheidet, alles ist für Körper und Geist besser als Rumsitzen auf der Soffi. Mit den sportlichen Übungen habe ich nicht nur meinen Kreislauf und Stoffwechsel auf Vordermann gebracht, sondern auch meine grauen Zellen mit Sauerstoff versorgt. Doch bevor der Vormittag so langsam ausklingt, wartet für mich noch eine wohltuende Badewanne und danach leckeres, selbst zubereitetes Mittagessen statt werktägliches Kantinenfutter. Mein Bauch lächelt bereits voller Vorfreude angesichts des ihm bevorstehenden leckeren Rinderfilets. Erst wenn ich all das mit Muße und Ruhe abgeschlossen habe, erst dann geht es weiter mit meinem Arbeitsberg, dann aber mit neuen Energien und gefülltem Akku.

Ich hoffe, auch ihr gönnt euch heute eine Auszeit. Ihr habt es euch verdient!
image

2 Gedanken zu “Sporty SUNday!

  1. Mittlerweile ist es für mich meistens kein Problem mehr, mich zum Sport aufzuraffen und meinen Hintern ins Fitnessstudio zu bewegen. Allerdings mache ich gerne auch mal ein Home Workout und finde Blogilates auch sehr gut 🙂 Du musst unbedingt mal bei FitnessBlender vorbeischauen: Die Workouts sind einfach der Hammer!
    Liebe Grüße, Anni

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s