Wenn Freundschaft durch den Magen geht…

Woran bemesst ihr eigentlich die Qualität eines Tages – nach eurer Produktivität, nach seinen Überraschungen, nach den erreichten Zielen?

Also mein persönlicher Maßstab ist ja – wie sollte es anders sein als Frau und dann auch noch im Sternzeichen der Fische geboren in einer Familie mit hervorragender Sensorik – genau, nach meinem Bauchgefühl!!!! Nee, nicht danach wie groß mein Hunger war, sondern ganz einfach danach, ob ich mich abends mit einem guten Gefühl schlafen lege. Natürlich können all‘ die benannten Punkt und noch viele weitere dabei ein Rolle spielen. Wichtig ist doch letztlich nur, dass wir am Abend zufrieden auf den Tag zurückblicken können.

Nachdem sich bei mir in der letzten Zeit die freiwillig und unfreiwillig ambitionierten Arbeitstage mehrten, habe ich mich über die positive Abwechslung des gestrigen Abends besonders gefreut. Nicht nur darüber, dass der Sommer sich (nach meiner sonntägigen Standpauke mit einer „Wir-können-ja-Freunde-bleiben-Nummer“:) mit 21 Grad verabschiedet hat, sondern weil ich mir abends nach getaner Arbeit meinen besten Freund geschnappt habe und wir endlich mal wieder Zeit hatten unser Bauchgefühl in Angriff zu nehmen – das hungrige, knurrige Bauchgefühl gleichermaßen wie das „Schön-dass-es-dich-gibt“-Bauchgefühl und das „Endlich-mal-wieder-Reden-können“-Bauchgefühl und es war wirklich ein lustiger Abend, den wir unbedingt mal wiederholen sollten!… *brumm*
image

2 Gedanken zu “Wenn Freundschaft durch den Magen geht…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s