Tr@shtag!!!!!

Hallo ihr Lieben, heute ist es mal wieder so weit. Ich brauche dringend einen Tr@shtag!!!!! Zur Zeit steht mein Leben Kopf, denn wohin ich auch schaue: CHAOS!!! – berufliches Chaos, gesundheitliches Chaos, privates Chaos! Gibt es eigentlich auch noch eine baustellenfreie Ebene bei mir?! Eigentlich habe ich momentan Urlaub, nur dass es sich ganz und gar nicht so anfühlt, wenn man sich zur Feier des Tages einen kurzen – also einen nur neunstündigen – Arbeitstag gönnt. Ob ich noch alle Latten am Zaun habe? Ja, ich fürchte, diese Frage ist dann und wann bei mir nicht ganz unberechtigt. Kein Wunder, wenn man sich einfach leer und vom vielen Schreibtischgesitze schmerzhaft krumm und vom Druck dahinter leicht gebeugt fühlt. Da die Vernunft aber noch nicht vollständig auf der Strecke geblieben ist, habe ich mich heute für einen Tr@shtag entschieden!

Ja, manchmal braucht man das! Das heißt es gibt heute Pizza und Eis und was ich noch alles Ungesundes finde, einen Lümmelabend auf dem Schaukelstuhl, eingemummelt in einer Kuscheldecke – denn nicht mal das Wetter hat heute Bock – vor Sendungen, die kein Schwein braucht oder solche, die man nur mit einer großen Packung Taschentücher durchsteht. Oh ja, das wird großartig!!!! Und hinterher gibt es eine entspannende Badewanne für die angefutterten Bauchschmerzen, zum Entkrampfen der geplagten (Rücken-)Muskelatur und der sorgenvollen grauen Zellen.

Als ich die Zutaten für meinen Gammeltag vorhin in der Stadt organisiert habe, bin ich außerdem auf Nummer sicher gegangen und habe gleich noch ein Paar (ok, drei Paar) Schuhe gekauft – der Trostklassiker schlechthin, wenn es mal nicht so rund läuft. Und um mit dieser Kaufentscheidung gleich noch ein Fünkchen Optimismus auszustrahlen, habe ich mich für Ballerinas entschieden, selbst wenn das Wetter gerade mächtig kippt. Schuhe sind toll und v.a. passen sie auch noch nach dem Tr@shtag hervorragend! 😉

Selbst mein Handy habe ich bei der Gelegenheit ausgemacht, auch wenn es keiner bemerken wird. Kennt ihr das, Mädels, wenn man sein Handy ausschaltet, um einfach mal nicht erreichbar zu sein, damit man selbst auch mal nicht ständig draufschaut, um sich auch mal etwas rar zu machen und seine Gedanken in andere Bahnen zu lenken, nur um es nach der stolzen „Boah-bin-ich-tapfer“- Phase wieder anzuschalten und festzustellen…. ohhhhh…. das waren ja erst 20 Minuten…und ohhhhh…. Überraschung…. nix verpasst?! Aber nein, heute bin ich noch tapferer, denn heute habe ich MEINEN Trashtag und ja Mama, ich habe mir auch Salatzutaten für die nächsten Tage mitgebracht. *grummel* Aber heute ist heute und heute brauche ich Abstand, Zeit für mich und richtig fettige, kalorienstrotzende Glücksmomente!!!! Mahlzeit!!!
image

8 Gedanken zu “Tr@shtag!!!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s