Fernweh ganz nah

Kennt ihr das Gefühl beim Blick in den prall gefüllten Terminkalender, in denen die Dauerbaustellen noch nicht einmal aufgeführt sind, aber auch hoffnungsspendende Urlaubsplanungen keinen Platz gefunden haben, die Vorfreude auf ein wenig Erholung wecken könnten? Das Gefühl beim Blick in die sonnengebräunten Gesichter der Heimkehrer, die ferne Länder erkundet haben und eine Auszeit vom Alltag genießen konnten, während man selbst blass und müde zurücklächelt? Kennt ihr das, wenn man sich an die Traumziele zurückerinnert, die man bereits bereisen durfte – an den Geruch des Meeres, das Gefühl des weichen, sonnenerwärmten feinkörningen Sandstrandes unter den nackten Füßen, die unendliche Sicht über die weiten Täler von den erhabenen Gipfeln dieser Welt? Ich glaube, dieses Gefühl nennt man Fernweh. Auch mich befällt es von Zeit zu Zeit und vorzugsweise dann, wenn es am wenigsten passt, vermutlich genau deswegen, ganz einfach weil wir uns dann am meisten nach ein wenig Luft zum Durchatmen sehnen – nach der Luft der fernen Länder, durchmischt mit unbekannten Gewürzen, salzigen Meereskristallen und einer Prise Wind, die uns den Kopf frei pustet. Als ich gestern in eben jene Gedanken versunken mit sehnsüchtigem Blick auf meinen Kalender sah, entdeckte ich folgendes Zitat und machte mich auf zu einem Spaziergang durch die heimische Natur. Noch hat der Sommer uns nicht ganz verlassen, noch lädt er zum Wandeln ein. Mit offenen Augen erkundete ich meine Umgebung und vergaß dabei für einen kurzen Moment den Stress des zurückliegenden Tages und auch das Fernweh entfernte sich wieder ein wenig, Stück für Stück.

„Wir müssen nicht glauben, dass alle Wunder der Natur nur in anderen Ländern und Weltteilen seien. Sie sind überall. Aber diejenigen, die uns umgeben, achten wir nicht, weil wir sie täglich sehen.“

(Johann Peter Hebel)

5 Gedanken zu “Fernweh ganz nah

  1. Ja, das Fernweh. Komischerweise war ich noch nie weit weg in Urlaub. Einmal in Dänemark und einmal in Kroatien, die waren vor gut 10 Jahren. Seitdem mache ich Urlaub auf Balkonien ohne Balkon. Weshalb sollte ich weg fahren, wo doch sonst alle Touris zu mir ins Allgäu kommen? Irgendwas muss hier ja sein. =) Und es ist schön, gar keine Frage!
    Aber mal so etwas Exotisches, Asien oder auch Island, das wäre schon mal schön, da hin zu schnuppern.

    Gefällt 1 Person

  2. Ja, das Gefühl kenne ich auch nur zu gut! Habe es zur Zeit sehr oft, dieses Fernweh! Ich wär so gern mal wieder in einem fernen Land oder aber hätte auch gern mal ein paar Tage frei, die ich einfach nur genießen würde. Aber leider ruft der Alltag und dann muss man sich damit engagieren! Deshalb finde ich dein Zitat auch richtig super! Danke! 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s