Achtung 30er Zone!

Die Einschläge rücken näher. Bald wird ein Freund / Kollege Vater, nachdem die Schwester der werdenden Mutter bereits vor wenigen Wochen entbunden hat und seine Schwester auch schon guter Hoffnung ist. Drei anstehende Geburten binnen 4 Monaten unter Geschwistern. Die 30er – offensichtlich das Alarmsignal zum Heiraten und Kinder kriegen, weil alle plötzlich meinen, (zu) spät dran zu sein und da steht man nun daneben und überlegt – alles richtig oder alles falsch gemacht?! Eine klare Antwort darauf gibt es wohl nicht. Ich freue mich für alle, die diesen Entschluss gefasst haben, nicht nur wegen des freudigen Aktes an sich, sondern vor allem wegen dem damit verbundenen Gefühl – dem Wissen: JA, das ist der Partner für‘ s Leben und JA, das ist der Vater / die Mutter meiner Kinder! Gibt es einen schöneren Ausdruck lebens- und zukunftsbejahender Einstellung?! Wohl nicht?! Ich freue mich mit ihnen und wünsche ihnen von Herzen alles erdenkliche Gute und die sorgenfreie und glücksseelige Zukunft, die sie sich im Zeitpunkt ihres Entschlusses hierfür ausgemalt haben!!!! Derweil lehne ich mich zurück, lasse mein Umfeld den ersten Versuch wagen. Ich genieße die Freuden daran teilhaben zu dürfen, wenn auch als Dritter oder Fünfter am Tisch, und vielleicht steige ich dann bei ihrem zweiten Versuch mit ein. Aber bis dahin lasse ich mir die Zuversicht nicht nehmen und das solltet ihr auch nicht! Alles zu seiner Zeit, alles in eurem Tempo – wie beruhigend, wenn man sich auch allein nicht unvollkommen fühlt.

30er Zone

7 Gedanken zu “Achtung 30er Zone!

  1. Hallo,
    alles ist gut. Jeder findet seine Position im Leben, und wenn es so weit ist, weiß ein jeder, ob es richtig ist oder nicht. Kann man sich irren? Ja, weil man nicht alles in der Hand hat. Ist es ein Fehler es trotzdem zu tun? Nein, sondern herzlich willkommen im wahren Leben.

    Sei gegrüßt.
    Christian

    Gefällt 1 Person

      • Eher gemeint gehen die meisten Menschen den leichteren Weg, der sich schnell als Umweg entpuppt. Schwierig wird und anderen dafür die Schuld gibt, schwups steht man wieder gut da. Anstatt sich die Situation vorher klar zu machen.

        Gefällt mir

      • Manchmal hätte ich auch gern eine Landkarte für’s Leben, gefunden habe ich bislang aber keine. In meinen Wanderrucksack kommt daher eine große Portion Bauchgefühl, ein Päckchen Verstand, Optimismus, Zuversicht und Lebensfreude, in der Hoffnung, dass sie mir als Kompass dienen. Ob der Weg ein leichter Weg oder eine Sackgasse ist, können wir ohnehin nur herausfinden, wenn wir ihn gehen. Gute Reise!

        Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s